Stellenausschreibung Bauingenieur/in bzw. Tiefbautechniker/in

    STELLENAUSSCHREIBUNG

    Die Verbandsgemeinde Rennerod stellt ein:

    eine/n Bauingenieur/in bzw. Tiefbautechniker/in (oder vergleichbare berufliche Qualifikation) in einem Vollzeitarbeitsverhältnis für die Bauverwaltung

    Die Einstellung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen. Es handelt sich um ein zunächst befristetes Arbeitsverhältnis. Eine unbefristete Übernahme ist nicht ausgeschlossen, kann aber derzeit noch nicht zugesagt werden.

    Zu den Aufgaben gehört unter anderem

    im Tiefbaubereich:

    ·         Bauleitung und Bauüberwachung bei Neu- und Ausbau von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen

    ·         Unterhaltung von Gemeindestraßen einschl. Aufbruch-Management

    ·         Unterhaltung der verbandsgemeindeeigenen Sportanlagen (außer Hochbau), Park- und Grünanlagen sowie der öffentlichen Spiel- u. Freizeitanlagen

    ·         Unterhaltung von öffentlichen Gewässern (Gewässer III. Ordnung)

    außerdem:

    ·         Überprüfung von Architekten- und Ingenieurverträgen nach HOAI

    ·         Mitwirkung bei Ausschreibungen fachbezogener Art gem. VOB/ VOL

    ·         Überwachung und Pflege des Baum- und Brückenkatasters

    ·         Überwachung und Verwaltung von Bürgschaften

    ·         vertretungsweise die örtliche Vorprüfung von Bauvorhaben und Abgabe von Stellungnahmen zu Bauanträgen und Bauvoranfragen

    ·         Bearbeitung von Förderanträgen

    Gesucht wird eine einsatzfreudige Persönlichkeit entweder mit einem abgeschlossenen Studium Fachrichtung Bauingenieurwesen, einer abgeschlossenen Ausbildung als staatlich geprüfte/r Tiefbauchtechniker/in oder einer vergleichbaren beruflichen Qualifikation, die in der Lage ist, zuverlässig und selbständig zu arbeiten. Berufserfahrung, Flexibilität, gute Umgangsformen und gute PC-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit MS Office-Anwendungen sind erwünscht.

    Da die Tätigkeit mit gelegentlichen Dienstfahrten verbunden ist, wird die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Fahrtkostenentschädigung einzusetzen, vorausgesetzt.

    Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden.

    Die Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

    Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

    Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis 29.05.2020 erbeten an die

    Verbandsgemeindeverwaltung
    - Personalabteilung -

    Postfach 1353
    56475 Rennerod

    oder

    per E-Mail an .

    Wünschen Sie weitere Informationen?

    Rufen Sie uns an unter Tel.: 02664 / 5067-16 (Personalabteilung)

    Bitte wählen sie hier ihre Cookie Präferenzen