Frauen.Power – Bus macht halt in Rennerod

    Mit dem Leader-Projekt „Frauenpower - Heldinnen braucht das Land“ starten die Landfrauen in den 13 angeschlossenen LEADER-Regionen eine Kommunikationskampagne zu regional sehr unterschiedlichen Themen. Zentraler Baustein des Projektes ist ein speziell für dieses Projekt kenntlich gemachter Bus, der öffentlichkeitswirksam in jedem Dorf der LEADER-Regionen Station machen kann und dort Gelegenheit zu Diskussions- und Gesprächsrunden mit örtlichen Akteuren betroffener Zielgruppen, Bürgern der Region, Vertretern aus Wirtschaft sowie mit Entscheidungsträgern und Politikern gibt.

    Mit dem Einsatz des auffällig gestylten, mit Versammlungs- und Konferenztechnik ausgestatteten Busses wird ein bisher unbekanntes neues Veranstaltungsformat angeboten, das von den Kreisverbänden des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau flexibel und bedarfsorientiert genutzt wird. Der Bus dient bei seinen Einsätzen an verschiedensten regionalen Standorten als publikumswirksame Bühne und bietet den Bürgern bei Veranstaltungen auch spontan die Möglichkeit, sich in die Kommunikation einzubringen.

    Am 22. Juli machte der Frauen-Power-Bus einen Stopp an der Tourist-Information in Rennerod, der auch vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rennerod, Gerrit Müller und vom Stadtbürgermeister Raimund Scharwat genutzt wurde, um sich über die Aktivitäten der LandFrauen Westerwald zu informieren.

    Die Kreisvorsitzende der LandFrauen, Gudrun Franz-Greis, äußerte die Hoffnung, dass auch in der Verbandsgemeinde Rennerod zukünftig wieder ein Ortsverband der LandFrauen entstehen wird.

    Weitere Informationen finden Interessierte auf den Internetseiten www.landfrauenverband-westerwald.de und www.frauenpower.land.


    Foto (v.l.n.r.): Janni Erbe, Silvia Froese, Katharina Schaffrin-Gros, Bürgermeister Gerrit Müller, 
    Vorstandsmitglied Sylvia Kühn, Juliane Thomas, Stadtbürgermeister Raimund Scharwat, Kreisvorsitzende Gudrun Franz-Greis, Vorstandsmitglied Regina Idelberger

    Foto: Kerstin Guckert

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
    Bitte wählen Sie Ihre Präferenzen: