Förderprogramm „Lebendiger Ortskern“ wird rege genutzt

    Anzahl der Bauanträge in der Verbandsgemeinde Rennerod auf hohem Niveau

    Der Slogan der Verbandsgemeinde Rennerod lautet „Rennerod – Da ist Leben drin“. Das beweisen eindrucksvolle Zahlen: Trotz der seit längerer Zeit andauernden Pandemie und den leider damit einhergehenden Lieferschwierigkeiten und Preissteigerungen im Bausektor entwickeln sich die Bauantragszahlen und damit die Bauvorhaben in der Verbandsgemeinde Rennerod prächtig. So ist die Zahl der Bauanträge bei Wohnbau und gewerblichen Vorhaben vom Jahr 2020 bis zum Jahr 2021 (Stichtag 06.07.) um satte 62,3% gestiegen.

    Auch was die Belebung der Ortskerne der 23 Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Rennerod angeht, gibt es Positives zu melden. So ist in den vergangenen Tagen der 100. Förderantrag bei der Verwaltung eingegangen. Das Förderprogramm erfreut sich seit seinem Beginn im Jahr 2007 somit weiterhin guter Nachfrage. Neben dem Bebauen von Baulücken, dem Umbau von Gebäuden (z.B. leerstehenden Wirtschaftsgebäuden) oder Gebäudeteilen (z.B. Dachausbau) in Wohnraum wird hierbei auch der Abriss alter Bausubstanz gefördert, um eine Verbesserung des Wohnumfelds zu erreichen und das Wohnen im Ortskern wieder attraktiver zu machen.
    Nicht zuletzt kommen diese Bauaktivitäten auch der heimischen Wirtschaft zu gute. Bei den bisher ausgesprochenen 99 Förderungen stehen den eingesetzten Mitteln von 536.500 € Investitionen von mehr als 14 Millionen Euro gegenüber, also im Schnitt über 140.000 € je Bauvorhaben.

    Neben den finanziellen Förderungen bietet die Verbandsgemeinde Rennerod aber auch noch weitere Unterstützungen für Bauwillige, wie beispielsweise eine kostenlose Grundstücksbörse. Hier können verkaufswillige Eigentümer ihr Grundstück zum Verkauf anbieten und Interessenten nach Grundstücken in ihrer Wunschgemeinde suchen.

    Auch wer schon über Grundstücke oder Häuser in den Ortskernen verfügt und erste Ideen für die Umsetzung seines Vorhabens benötigt, kann die kostenlosen Beratungsdienste der Verbandsgemeinde Rennerod als so genannte Anstoßberatung nutzen. Diese werden durch den Ortskernberater Herrn Dieter Schwarz (Architekt und Stadtplaner, Telefon 02664 6419) angeboten.

    Alle Informationen rund um das Förderprogramm der Verbandsgemeinde Rennerod findet man auf der Homepage www.rennerod.de - Bauen und Umwelt - Lebendiger Ortskern.

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
    Bitte wählen Sie Ihre Präferenzen: