23.03.2019 Mozartvariationen - Heike Matthiesen


    Die international renommierte Gitarristin Heike Matthiesen spielt Musik von Mozart und aus der Zeit der Romantik. Mozart hatte nie selber für die Gitarre komponiert, seine Werke wurden aber vielfach bearbeitet, transkribiert und als Themen für Variationen verwendet.
    Heike Matthiesen stammt aus einer Opernfamilie und hat zuerst Klavier gelernt, dann mit 18 zur Gitarre gewechselt. Dieser für eine Gitarristin ungewöhnliche biographische Hintergrund verleiht ihren Interpretationen eine einzigartige Authentizität und Selbstverständlichkeit.
    Die Affinität zum Gesang zeigt sich auch in den Bearbeitungen Schubertscher Lieder.
    „Große Namen“ der Musikgeschichte wie Mozart, Beethoven und Schubert wurden von ihr in zeitgenössischen Transkriptionen und Variationen zu einem außergewöhnlichen Programm zusammengefügt.

    Charismatische Bühnenpräsenz vereint mit überbordender Spielfreude, Heike Matthiesen ist eine Ausnahmeerscheinung der heutigen Gitarrenwelt, die mit intelligenten Programmen das Publikum fasziniert. Die Presse schreibt über sie in Superlativen: „Gitarrenmusik zum Niederknien“, „Weltklasse“, „Wunderbar“.
    Konzerte als Solistin und Kammermusikerin führten sie durch ganz Europa sowie in Länder wie China, Pakistan, Nigeria, Äthiopien, Japan, Äquatorial-Guinea und die USA. Immer wieder ist sie ein gerne gesehener Gast weltweit bei Gitarrenfestivals.
    Die Ausnahmemusikerin repräsentiert einen neuen Künstlertyp: Kommunikativ, polyglott und internetaffin ( ihre Videos haben mehr als 2 000 000 Klicks auf Youtube) stellt sie auf ihren Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram direkten Kontakt zum Publikum her und sieht so einen einen zusätzlichen Weg, als Botschafterin der klassischen Musik und der Gitarre zu fungieren.

    Samstag, 23.03.2019 | 19:30 Uhr | Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt, 56477 Rennerod

    Eintritt: 17,- €

    Kartenvorverkauf:
    www.kultur-in-der-werkstatt.de oder 0170-6565838